MGEPA Patientenbeauftragte - Welche Regelungen gelten für Rehabilitations- und Kuraufenthalte?

Übersprungnavigation


Seiteninfo

Teaserbild EU-Patienten

Büro der Landesbehinderten- und Patientenbeauftragten

Anschrift: Fürstenwall 25, 40219 Düsseldorf
Öffnungszeiten: MO-DO 8.00-15.30 Uhr, FR 8.00 -14.00 Uhr

E-Mail: kontakt@lbbp.nrw.de
(Bitte die Endung lbbp.nrw.de beachten!)

Patiententelefon: 0211 855 3008

Nachricht senden >

Inhalt

Welche Regelungen gelten für Rehabilitations- und Kuraufenthalte?

Bei ambulanten sowie stationären Rehabilitationsmaßnahmen und Kuren muss in jedem Fall eine vorherige Genehmigung für alle Maßnahmen durch die Krankenversicherung erfolgen, da sie individuell die Art und den Umfang der zu erbringenden Leistungen festlegt. Nachträgliche Kostenerstattungen ohne vorherige Genehmigung sind in der Regel ausgeschlossen, zudem muss darauf geachtet werden, dass die Einrichtung des jeweiligen Landes zur Versorgung berechtigt ist. Dabei wird unterschieden zwischen einer Vorsorge-Kur und einer Rehabilitationsmaßnahme, nähere Informationen hierzu bietet die Internetplattform EU-Verbraucher.

zurück zur vorherigen Seite

Fuß-Navigation

Übersichts-Bereich